Sonntag, 1. Dezember 2019

Oberleitungsbau für die Spur 0

Früher die Regelfahrleitung, seit 1982 als Regeloberleitung, ist das notwendige Bauwerk für die elektrische Zugförderung. Das geht auch in Spur 0 mit verschiedenen Herstellern und etwas Geschick beim Selbstbau, um bei Bedarf auch Bauarten aus Kombinationen verschiedener Bauteile zu erstellen. 

Hierbei kann ich nur auf meine Erfahrungen und die Beobachtung in der Realität wiedergeben. Dabei habe ich schon vieles gesehen, wobei man sich wundert, weil es gibt eigentlich nichts was es nicht geben oder was man eigentlich nicht Nachbauen würde. 
Es gibt immer Sonderbauformen, an die man sich nicht heran getraut hat, weil sie entweder zu einfach sind oder man es doch nie so in der Realität machen würde. 
Im Gegenteil, die Realität hat mich beim Oberleitungsbau bei manchen Dingen sprachlos gemacht, weil es so einfach nicht vorstellbar war, jedoch gebaut wurde. 


Basisdaten für den Oberleitungsbau (DB)

Spannung 15 kV / Frequenz 16,7 Hz   (1:45)
Tunnel S-Bahnstrecken 4,80 m über SO   (107 mm)
Mindestfrahrdrahthöhe 4,95 m über SO   (110 mm)
NBS Re 330 Fahrdrahthöhe 5,30 m über SO   (118 mm)
Regelfahrdrahthöhe 5,50 m über SO   (122 mm)
Höchste Fahrdrahthöhe 6,50 m über SO   (144 mm)
Regelsystemhöhe Strecke 1,80 m   (40 mm)
Regelsystemhöhe Tunnel 1,10 m   (24 mm)

Abspannung Fahrdraht 27 kN = 2753 KG   (~0,6 kN / 61 KG)
Abspannung Tragseil 21 kN = 2141 KG   (~0,47 kN / 48 KG)
Kleinster Mindestsicherheitsabstand über Fahrdraht 25 cm *  (5,5 mm) = 5,20 m Höhe zu Bauwerk bei Mindestfahrdrahthöhe 4,95 m (116 mm)
Regelhöhe Mindestsicherheitsabstand über Fahrdraht 40 cm *  (9 mm) = 5,35 m Höhe zu Bauwerk bei Mindestfahrdrahthöhe 4,95 m (119 mm)
* Anhebung vom Pantograph bis 10 cm zzgl. dem Mindestabstand 15 cm bzw. Mindestregelabstand 30 cm zu nicht unter Spannung stehenden Bauwerke

Fahrdrahtseitenlage Breit (NEM-S) 400 mm beiderseits Mittellinie   (9 mm)
Fahrdrahtseitenlage NBS-DB , 300 mm beiderseits Mittellinie   (7 mm)
Fahrdrahtseitenlage Schmal (NEM-S) 150/200 mm beiderseits Mittellinie   (3/4,5 mm)
Maximale Fahrdrahtlänge je Richtung vom Festpunkt aus mit 750 m zum Spannwerk   (16,7 m)

Basisdaten für die Modellbahn nach NEM 201

S - Seitenabweichung beiderseits von Mittellinie; 
S - Breit 11 mm / DB, ÖBB
S - Schmal 6 mm / SBB, FS, SNCF
HF1 - tiefste Lage 112 mm   (Sommerfeldt 114 mm)
HF2 - Normallage 130 mm   (Sommerfeldt 130 mm)
HF3 - höchste Lage 139 mm   (Sommerfeldt 140 mm)
Sommerfeldt, Abstand der Gleismitte zu Streckenmast-Schraubenmitte 66 mm
Sommerfeldt, Abstand der Gleismitte zu Abspannmast-Schraubenmitte 75 mm
Sommerfeldt, Abstand der Gleismitte zu Turmmast-Schraubenmitte 75 mm bei OL-Ausleger
Sommerfeldt, Abstand der Gleismitte zu Turmmast-Schraubenmitte über 75 mm bei Quertragwerke

Als Ausgangsmaterial verwende ich gerne Sommerfeldt, ergänze es mit den Masten und Bauteile von Demko und Wenz. Der Leitfaden 0500_1 und die Bauzeichnungen von Wenz sind sehr in die Tiefe detailliert und sollten daher vor dem Aufbau gelesen werden, wenn es um Details geht. Die Aufbauanleitung 002 von Sommerfeldt erklärt es einfach und vermittelt gut die Grundlagen. Teilweise müssen die hierbei gewonnenen Erkenntnisse dann auf die Nenngröße 0 übertragen werden, wobei die baulich bedingten Besonderheiten beachtet werden.

Bei Wenz gibt es die Profillehre 0519 mit Umgrenzung des lichten Raumes nach NEM 102 und den Zick-Zack Markierungen für den Fahrdraht mit Standardhöhe 125 mm gemäß Vorbild bei 5,50 Meter höhe, entsprechend NEM 201 .

Übersicht vom Material für Spur 0 von Sommerfeldt
Sommerfeldt GmbH, Friedhofstraße 42, 73110 Hattenhofen

610 DB Gitter Streckenflachmast mit Ausleger (185 mm Höhe)
611 DB Gitter Streckenflachmast ohne Ausleger
612 DB Gitter Streckenflachmast mit 2 Ausleger (für 132 mm Gleisabstand)
613 DB Gitter Streckenflachmast mit Doppelausleger  (Auslegerversatz 16 mm)
614
615 Abspannmast 200 mm hoch
616 Turmmast 280 mm hoch   (~ 2Q/2021 wieder Lieferbar)
617 
618 Quertragwerk 600 mm, ohne Masten / BS
619 Rohrausleger   (Neuheit 2016 noch nicht erschienen)
620
621 DB Ausleger, einzeln
622 DB Doppelausleger  (Auslegerversatz 16 mm)
623 Doppel-Radspannwerk / BS
624
625
626 Fahrdraht ~ 700 mm (VE = 24 Stück im Beutel)
627 Fahrdraht ~ 1100 mm (VE = 24 Stück im Beutel)

Die Masten haben alle unten Schraube M6 x 30 mm zur Montage
Der Mastabstand bei 610, 612, 613 zur Gleismitte beträgt 66 mm

Die Fahrdrähte sind fertig verschweißt, beide Enden offen
Der Draht von Tragseil und Hänger hat 0,6 mm, der Fahrdraht 0,7 mm


Frühere Spur 0 Fertigung an Oberleitung ;
Günter Sommerfeldt, Eisenbahn-Modelle, Kleberstraße 3, 7320 Göppingen

O/23 Streckenmast ohne Ausleger O/24 Turmmast als Endmast 195 mm hoch
O/25 Turmmast 280 mm hoch , für Quertragewerke bis ~ 500 mm Spannweite
O/26 Turmmast 320 mm hoch , für Quertragewerke bis ~ 800 mm Spannweite
O/27K Streckenmast kurzer Stützarm
O/27L Streckenmast langer Stützarm
O/40 Fahrleitung, gerade, Länge 353 mm / auch im Bogen bei Radius 900 mm im Doppelgleis A
O/41 Fahrleitung, gerade, Länge 400 mm / auch im Bogen bei Radius 1020 mm im Doppelgleis A
O/42 Fahrleitung, gerade, Länge 461 mm / auch im Bogen bei Radius 1500 mm im Doppelgleis B
O/43 Fahrleitung, gerade, Länge 500 mm / auch im Bogen bei Radius 1620 mm im Doppelgleis B
O/44 Fahrleitung, gerade, Länge 600 mm
O/45 Fahrleitung, gerade, Länge 800 mm
O/50 Isolator für Quertragewerk, grün
O/51 Stützarm für Quertragewerke
O/52 Ausleger
O/80 automatische Kupplung Spur Null


Bauteil welche auch für Spur 0 verwendet werden können ;

128 Zwischensockel für Mast 129 (10 Stück im Beutel)
129 Turmmast H0 200 mm als Streckengittermast für 0
150 Isolator 4 Scheiben, grün (Spritzling mit 24)
153 Fahrdraht-Trenner H0 / BS (5 Stück im Beutel)
174 Leichtbau Seitenhalter H0 (10 Stück im Beutel)
850 Isolator 5 Scheiben, grün (Spritzling mit 24)
851 Isolator 5 Scheiben, braun (Spritzling mit 24)


Einzel- und Bauteile für Umbauten und Konstruktionen ;

070 Eisendraht verkupfert 0,40 mm x 700 mm (VE = 20 Stück)
071 Eisendraht verkupfert 0,50 mm x 700 mm (VE = 20 Stück)
072 Eisendraht verkupfert 0,60 mm x 700 mm (VE = 20 Stück)
073 Eisendraht verkupfert 0,70 mm x 700 mm (VE = 20 Stück)
080 H-Profil 2x2 Neusilber ~ 300 mm (10 Stück im Beutel)
081 H-Profil 3x3 Neusilber ~ 300 mm ( 6 Stück im Beutel)
082 Fläschchen Löt Öl ~ 15 Gramm
083 Döschen Farbe Resedagrün RAL6011 ~ 50 Gramm (Zinkstaub-Effekt)
084 Döschen Farbe Basaltgrau RAL7012 ~ 50 Gramm (Fahrdrähte)
085 Döschen Farbe Lichtgrau RAL7035 ~ 50 Gramm (DB-Betonmast)
086 Döschen Farbe Betongrau RAL7023 ~ 50 Gramm (ÖBB-Masten)
087
088 Eisendraht verkupfert 0,35 mm x 500 mm (20 Stück im Beutel)
089 Eisendraht verkupfert 0,40 mm x 500 mm (20 Stück im Beutel)
090 Eisendraht verkupfert 0,50 mm x 500 mm (20 Stück im Beutel)
091 Eisendraht verkupfert 0,70 mm x 500 mm (20 Stück im Beutel)
092 Eisendraht verkupfert 1,00 mm x 500 mm (20 Stück im Beutel)
093 Eisendraht verkupfert 1,50 mm x 500 mm (15 Stück im Beutel)
094 Eisendraht verkupfert 2,00 mm x 500 mm (10 Stück im Beutel)
095 Winkelprofil 2x2 Neusilber ~ 160 mm (10 Stück im Beutel)
096 Stahldraht verzinnt 0,50 mm x 500 mm (20 Stück im Beutel)
097 Stahldraht verzinnt 0,60 mm x 500 mm (20 Stück im Beutel)
098 Stahldraht verzinnt 0,70 mm x 500 mm (20 Stück im Beutel)
099 Stahldraht verzinnt 0,80 mm x 500 mm (20 Stück im Beutel)
119 Eisendraht verkupfert 0,70 mm x 250 mm (40 Stück im Beutel)


Übersicht vom Material für Spur 0 von Modellbau Weihe

Mastsockel-Verschraubung für 4 Streckenmasten von Sommerfeldt
Mastsockel-Verschraubung für 2 Abspann- oder Turmmasten von Sommerfeldt


Übersicht vom Material für Spur 0 von Demko

1019 Isolator 4 Scheiben, unlackiert
1020 DB Mast-Transformator / lackiert FM
1021 DRG Z-Gitter Streckenflachmast / unlackiert FM
1022 DRG Z-Gitter Streckenflachmast / lackiert FM
1023 DB Gitter Streckenflachmast / unlackiert FM
1024 DB Gitter Streckenflachmast / lackiert FM
1025 Halter am Tragseil für das Quertragwerk
1026 Hänger am Richtseil mit Isolator im Quertragwerk für das Tragseil vom Kettenwerk
1027 Isolator im Tragseil bzw. Fahrdraht
1028 Isolator lang im Tragseil bzw. Fahrdraht
1155 DRG Z-Gitter Streckenflachmast mit 2 Ausleger / lackiert FM
1156 DRG Z-Gitter Streckenflachmast mit Doppelausleger / lackiert FM
1157 DRG Z-Gitter Streckenflachmast ohne Ausleger / lackiert FM
1158 DRG Ausleger, einzeln / unlackiert



Übersicht vom Material für Spur 0 von Wenz

0001
0421-1 Hektometrierungstafeln 2-Stellig
0421-2 Beschriftungsbogen für 0420-1 mit 20 Nummern
0504 DB Rohrschwenkausleger Universal für ~ 25 Bauarten
0514 Oberleitung Hängersets, Sonderhänger, Bogenabzug
0515 Lehrenset Oberleitung Mastpositionierung
0519 Profillehre Regelspur mit Oberleitungslehre NEM
0520 Acryllack DB Stoffmuster 601, Gläschen 40 ml
0521 Oberleitungsmast-Nummern, unterschiedliche Kilometer-Nummern
0524 Hochspannungsschalter für Flachmasten
0873 Stromverteilerkasten (2) unlakiert


Übersicht vom Material für Spur 0 von h0fine


45-501.2 Hafengebiet
45-577    DB Durchgang Verboten
45-803    Zusätzliche Mechanik für Laternendrehung
45-808    Weichenantrieb mit Laternendrehung (inkl. Servo 5V)
45-900    DB Andreaskreuz
45-951.3 Fahrleitungssignale El 3
45-951.4 Fahrleitungssignale El 4
45-951.5 Fahrleitungssignale El 5
45-951.6 Fahrleitungssignale El 6
45-980    Straßenblinklichtanlage Scheidt & Bachmann (Paar, je 1 Schute links und rechts)
     477    Blinkschaltung für 980, mit typischen Auf- und Ableuchten
     606    Neusilberdraht 0,3 mm x 330 mm (10 Stück)
     607    Neusilberdraht 0,4 mm x 330 mm (10 Stück)
     608    Neusilberdraht 0,5 mm x 330 mm (10 Stück)
     609    Neusilberdraht 0,6 mm x 300 mm (5 Stück)
     610    Neusilberdraht 0,7 mm x 300 mm (5 Stück)
     611    Neusilberdraht 0,8 mm x 330 mm (10 Stück)
     612    Neusilberdraht 1,0 mm x 330 mm (10 Stück)



Übersicht vom Material für Spur 0 von E103.nl

Bei André Dovermann können auch für 2 unterschiedliche Masten für die 
private Verwendung und Anlage für 3D-Druck als STL-Datei gezogen werden. 

Mit diesen Files können auf dem 3D-Drucker die Masten erzeugt werden. 
Dort gibt es auch einen Prellbock und Wellblech-Fernsprechbude als Download.


Noch ein paar Quellen zum Nachschlagen; 

http://www.bahnstatistik.de/Signale_pdf/SB-DB.pdf

http://54471587.swh.strato-hosting.eu/Signale/Hektometerzeichen-HMZ/

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20006077

https://gleisbaustoffe.de/4016/Eisenbahnsignale_Hauptsignal_Vorsignal_Zusatzsignal_Otto-Dittmann-GmbH

https://www.gleisbau-welt.de/lexikon/infrastruktur/stromsystem-und-oberleitung/



Beschreibung von Kilo- und Hektometerzeichen (KMZ/HMZ)

Beide Schilder werden aus 2 mm Hartaluminiumblech hergestellt ; 

320x610 mm, für Ein- und zweistellige Zahlen  (201 mm hohe Zahl)
480x610 mm, für dreistellige Zahlen
480x800 mm, für Ein- und zweistellige Zahlen (310 mm hohe Zahl)
720x800 mm, für dreistellige Zahlen

KMZ mit reflektierende Folie auf Vorderseite
HMZ mit weißer Pulverbeschichtung

Die Rückseite ist bei allen Varianten Grau oder Schwarz mit Pulverbeschichtung. 
Eine Montage soll bei 2,00 m / ~45 mm für Spur 0 auf der Strecke über SO zur Mitte vom KMZ und HMZ erfolgen. 
Bei den HMZ werden i.d.R. nur die geraden Hundertmeter angezeigt, jedoch werden gelegentlich auch ungerade HMZ angebracht zur besseren Bestimmung.
Teilweise stehen noch alte Steine mit gleicher Angabe unter den Tafeln oder in der Nähe, teilweise auch mit ungeraden Zahlen dazwischen.

Bei Hauptbahnen mit über 160 km/h werden nur große KMZ und HMZ verwendet.
Eine Hauptbahn unter 100 km/h und die Nebenbahn haben kleine KMZ und HMZ
Bei der eingleisigen Haupt- und Nebenbahn, nur kleine Zeichen auf einer Seite anbringen.
Zwischen Bahnhöfen soll kein Seitenwechseln bei der Aufstellung stattfinden.
Im Bahnhof werden nur KMZ angebracht, wenn weitere Signale zur Bestimmung (eBuLa) vorhanden sind. In größeren Bahnhöfen können auch auf dem Bahnsteige KMZ vorhanden sein.

Bei einem Bahnhof beginnt die abzweigende Strecke auf Höhe der Mitte EG.
Bei Abzweigungen beginnt ab Anfang der Abzweigweiche die neue Kilometrierung. 
Beim Kopfbahnhof beginnt die Kilometrierung ab Prellbock, am normalen Hbf mittig am EG. 
Bei Hp ohne EG ist die Längenmitte der Bahnsteige der Lagekilometer.
Durch Umbauten der Infrastruktur können sich negative Zahlen, Zahlensprünge oder Additionen ergeben.
Bei älteren Strecken ohne und mit GWB gibt es auf der Gegenseite nur KMZ und keine HMZ.
Wenn GWB auf einer neuen Strecke (S-Bahn) möglich ist, haben beide Richtungen beidseitig die HMZ.



#